Ihre Sammelstelle für Altlampen
Übersichtskarte

Aktuelle Pressemitteilung

Neue Gesetzeslösungen von EU-Staaten gegen illegale Verkäufe auf Online-Marktplätzen

München, 15.12.2020

Am 9. Dezember nahmen über 150 Teilnehmer*innen an einer Webkonferenz teil, die von EucoLight, dem Europäischen Verband von Rücknahmesystemen für Beleuchtung organisiert wurde. Das Thema lautete: „Nationale Ansätze zur Verhinderung nicht konformer Verkäufe über Online-Marktplätze - Erweiterte Herstellerverantwortung bei Trittbrettfahrern“. Zu den Teilnehmern*innen gehörten Vertreter von zehn nationalen Behörden der Mitgliedsstaaten, den europäischen Institutionen und vielen anderen Interessengruppen.

Eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Produkten, die über Online-Marktplätze verkauft werden, entsprechen nicht den Gesetzen zur erweiterten Hersteller-verantwortung. Die Covid-19-Pandemie hat das Problem weiter verschärft, da sich das Wachstum der Online-Verkäufe beschleunigt hat.

Die Teilnehmer*innen wurden über Umfang und Art des Problems informiert und erhielten einen Überblick über mögliche gesetzgeberische und nichtlegislative Lösungen.

EucoLight war erfreut über die Fortschritte einiger Mitgliedstaaten, insbesondere Frankreichs und Deutschlands, die Rechtsvorschriften zur Lösung des Problems erlassen werden. In beiden Fällen machen die nationalen Lösungen Online-Marktplätze und Fulfillment-Dienstleister haftbar. Diese Haftung besteht entweder darin, die Verantwortung von nicht konformen Verkäufern zu übernehmen oder den Verkauf von nicht konformen Händlern zu unterbinden. EucoLight unterstützt beide Ansätze.

Das kürzlich verabschiedete französische Gesetz besagt, dass der Marktplatz die Hersteller-Verpflichtungen des Verkäufers erfüllen muss, sofern der Online-Marktplatz nicht nachweisen kann, dass der Verkäufer seine EPR-Verpflichtungen bereits erfüllt hat. Eine rechtliche Studie in Deutschland würde die Marktplätze und Fulfillment-Dienstleister dazu verpflichten, nur Produkte von registrierten Herstellern zu verkaufen.

Die Teilnehmer*innen hörten auch von Lighting Europe, deren Generalsekretärin sagte: "Was offline illegal ist, sollte online illegal sein. Unsere Verpflichtungen gegenüber dem Planeten hören nicht auf, wenn wir online verkaufen oder kaufen. “

Wenn nicht konforme Produkte geliefert werden, unterstützen die Verkäufer die in der europäischen Gesetzgebung geforderten Sammel- und Recyclingbemühungen nicht. Dies gefährdet die Nachhaltigkeit von EPR-Systemen, schafft unlauteren Wettbewerb für konforme Unternehmen und verzerrt den Binnenmarkt. Es schafft auch Umweltrisiken. Der größte Teil des Problems ergibt sich aus den zahlreichen Verkäufern außerhalb der EU, für die es in der EU keine verantwortliche Person gibt.

Bei der Webkonferenz wurden auch Vorschläge aus dem E-Commerce-Sektor vorgebracht, die jedoch eine Reihe von Kritikpunkten hervorriefen. Die Diskussionsteilnehmer waren besorgt, dass die Vorschläge nicht durchsetzbar sein würden, da sie die Haftung dem Verkäufer und nicht dem Markt überlassen. Es wurden auch Bedenken geäußert, dass eine einfachere Einhaltung der Vorschriften durch Marktplätze mehr Marktmacht auf Online-Marktplätze übertragen würde.

EucoLight ermutigt andere Mitgliedstaaten, dem Beispiel Frankreichs und Deutschlands zu folgen und gesetzgeberische Lösungen zur Kontrolle des Online-Trittbrettfahrens einzuführen, bis Fortschritte bei einer funktionsfähigen harmonisierten europäischen Lösung erzielt werden.


Über EucoLight:

EucoLight ist der europäische Verband von Rücknahmesystemen für Beleuchtung. Im Namen seiner 20 Mitglieder befasst sich EucoLight mit allem, was mit der WEEE-Richtlinie, Gesetzen und Standards im Zusammenhang mit der Sammlung und dem Recycling von Beleuchtung zu tun hat. EucoLight-Mitglieder sammeln und recyceln rund 80% der Altlampen, die in den 19 Ländern, in denen sie tätig sind, gesammelt wurden.

EucoLight ist die Stimme der europäischen Rücknahmesysteme für Beleuchtung, die auf die Organisation der Sammlung und des Recyclings von Beleuchtung spezialisiert sind: Arbeiten, um die Kreislaufwirtschaft für Beleuchtungsprodukte Wirklichkeit werden zu lassen.

EucoLight wurde Mitte 2015 gegründet und hat schnell einen konstruktiven Dialog mit relevanten Stakeholdern aufgenommen, um Fachwissen im Bereich des Managements und der Behandlung von Beleuchtung bereitzustellen und die positive Rolle von Programmen zur erweiterten Herstellerverantwortung für Umwelt und Gesellschaft zu fördern.

Weitere Informationen finden Sie auf der EucoLight-Website www.eucolight.org, folgen Sie EucoLight auf Twitter @EucoLight oder wenden Sie sich an den Generalsekretär Marc Guiraud (marc.guiraud(at)eucolight.org).



Originaltext

EU Member States putting legislative solutions in place to prevent non-compliant sales through online marketplaces

On 9th December, over 150 participants attended a webinar organised by EucoLight, the European Association of lighting WEEE compliance scheme.  The theme was “National approaches to prevent non-compliant sales through online marketplaces - Extended producer responsibility free riding”.   Attendees included representatives from ten Member State national authorities, the European institutions, and many other stakeholders.

The exceptionally high level of product sold through online marketplaces that is not compliant with extended producer responsibility legislation is well established. The Covid-19 pandemic has further exacerbated the problem, as the growth in online sales has accelerated.

The participants heard of the scale and nature of the issue and received an overview of legislative and non-legislative solutions being considered.  

EucoLight was delighted to hear of the progress made by some Member States, notably France and Germany which will put legislation in place to tackle the problem.  In both cases, the national solutions make online marketplaces and fulfilment service providers liable.  That liability is either to take on the responsibility of non-compliant sellers or to prevent the sales of non-compliant sellers.  EucoLight supports both approaches.

The recently adopted French law states that, unless the online marketplace facilitating distance sales has proof that the seller has already fulfilled its EPR obligations, it is the marketplace that must fulfil the seller’s EPR obligations. And a legal study for Germany would oblige marketplaces and fulfilment services to only sell product from registered producers.

Attendees also heard from Lighting Europe, whose Secretary General said: “What’s illegal offline should be illegal online.  Our obligations towards the planet do not stop when we sell or buy online.

When non-compliant product is supplied, the sellers do not support the collection and recycling efforts required by European legislation. This puts the sustainability of EPR schemes at risk, creates unfair competition for compliant companies, and distorts the internal market. It also creates environmental risks. The majority of the problem arises from the numerous sellers located outside of the EU, for which there is no responsible person in the EU.

The meeting also heard proposals from the E-commerce sector itself, but these attracted a number of criticisms. Panellists were concerned that the proposals would not be enforceable, because they left liability with the seller, not the marketplace. Concerns were also expressed that making compliance through marketplaces simpler would transfer more market power to online marketplaces.

EucoLight encourages other Member States to follow the example set by France and Germany, in putting in place legislative solutions to control online freeriding, pending progress with a workable harmonised European solution.

To know more about was presented a link to the video recording can be replayed.

About EucoLight:

EucoLight is The European association of collection and recycling organisations for WEEE lamps and lighting.  On behalf of its 20 members, EucoLight engages with everything related to the WEEE Directive, legislations and standards affecting the collection and recycling of WEEE lighting. EucoLight members collect and recycle, in aggregate, 80 % of the lamps waste collected in the 19 countries in which they operate.

EucoLight is the voice of European WEEE compliance schemes specialised in managing the collection and recycling of WEEE lighting; working to make the circular economy a reality for lighting products.

Founded mid-2015, EucoLight has quickly embarked into constructive dialogue with relevant stakeholders to provide expertise in the field of management and treatment of WEEE lighting and to promote the positive role of Extended Producer Responsibility schemes on the environment and society.

For more information, visit the EucoLight website www.eucolight.org, follow EucoLight on Twitter @EucoLight or contact the Secretary General, Marc Guiraud (marc.guiraud(at)eucolight.org). 

Pressemitteilungen 2020