Ihre Sammelstelle für Altlampen
Übersichtskarte

Aktuelle Pressemitteilung

Einladungskarte zum EucoLight-Webinar März 2022

EucoLight-Webinar zur Nichteinhaltung von EPR-Pflichten auf Online-Marktplätzen

München, 15.03.2022

Das EucoLight-Webinar beleuchtet die neuesten Entwicklungen in den Mitgliedsstaaten, um die Nicht­einhaltung von EPR-Pflichten auf Online-Marktplätzen zu verhindern.

Am 9. März nahmen über 200 Teilnehmer an einem Webinar teil, das von EucoLight, dem europäischen Verband der WEEE-Rücknahmesysteme für Beleuchtung - bei dem Lightcycle Gründungsmitglied ist - organisiert wurde. Das Webinar bestätigte, dass fünf Mitgliedstaaten jetzt nationale Gesetze umsetzen, um die Nichteinhaltung der EPR über Online-Plattformen zu verhindern. Referenten aus Frankreich, Deutschland, Spanien, Österreich und Finnland erläuterten die ergriffene nationale Maßnahme, um die weit verbreitete Umgehung der WEEE-Verpflichtungen durch Unternehmen zu stoppen, die über Online-Marktplätze verkaufen.

Mehreren Studien zufolge ist die Menge an Elektro- und Elektronikgeräten, die online verkauft werden und nicht WEEE-konform sind, alarmierend hoch. Dies bedeutet, dass jedes Jahr große Mengen von Geräten durch Trittbrettfahrer illegal in der EU in Verkehr gebracht werden. Dasselbe Phänomen ist bei Verpackungen und Batterien zu beobachten, Produktkategorien, die ebenfalls der erweiterten Herstellerverantwortung unterliegen.
Zu den Teilnehmern gehörten Vertreter der nationalen Behörden von vierzehn Mitgliedstaaten, europäische Institutionen und viele andere Organisationen der Industrie und der Herstellerverantwortung.

Marc Guiraud, Generalsekretär von EucoLight, fasste die Diskussionen zusammen: „Obwohl wir einen harmonisierten europäischen Ansatz befürworten, erkennen wir an, dass es viele Jahre dauern wird, bis EU-weite Rechtsvorschriften umgesetzt werden können. In der Zwischenzeit fordern wir daher diejenigen Mitgliedstaaten, die noch keine Maßnahmen ergriffen haben, auf, dies so bald wie möglich zu tun. Bis dies geschieht, werden konforme europäische Hersteller einen erheblichen Wettbewerbsnachteil haben und Unternehmen und Arbeitsplätze gefährden.“

Die Teilnehmer hatten auch von einem Vertreter der italienischen Wettbewerbsbehörde gehört, der betonte, wie wichtig es sei, dass Lösungen zur Überwindung des Online-Trittbrettfahrens Marktverzerrungen vermeiden und die Wettbewerbsneutralität respektieren sollten.

Auch eine Reihe europäischer Initiativen wurden diskutiert, darunter das Gesetz über digitale Dienste und die Initiative für nachhaltige Produkte. Aber das Treffen kam zu dem Schluss, dass keine von ihnen das Problem lösen würde. Daher war es besonders interessant, die ersten Ergebnisse einer Studie zu hören, die Eunomia im Auftrag der Kommission durchgeführt hat. EucoLight fordert die Europäische Kommission dringend auf, die Eunomia-Vorschläge zur sorgfältigen Prüfung durch die verschiedenen Interessengruppen zu veröffentlichen.

Die Delegierten hatten auch die Gelegenheit, die Position einiger Online-Marktplätze zu hören, präsentiert von einer Vertreterin von DSS+, die die Notwendigkeit hervorhob, die Einhaltung und Verwaltung der erweiterten Produktverantwortung zu vereinfachen.

Die Veranstaltung endete mit einer Fragerunde.

Um mehr darüber zu erfahren, wurde ein Link zur Videoaufzeichnung zur Verfügung gestellt.

 

Über EucoLight

EucoLight ist der europäische Verband von Sammel- und Recyclingorganisationen für WEEE-Lampen und -Beleuchtung. Im Namen seiner Mitglieder befasst sich EucoLight mit allem, was mit der WEEE-Richtlinie, den Gesetzen und Normen zu tun hat, die die Sammlung und das Recycling von WEEE-Beleuchtung betreffen. Seine Mitglieder sammeln und recyceln insgesamt 80 % des in den 18 Ländern, in denen sie tätig sind, gesammelten Lampenabfalls. EucoLight ist die Stimme der europäischen WEEE-Konformitätssysteme, die auf die Verwaltung der Sammlung und des Recyclings von WEEE-Beleuchtung spezialisiert sind; daran arbeiten, die Kreislaufwirtschaft für Beleuchtungsprodukte Wirklichkeit werden zu lassen. EucoLight hat 19 PRO-Mitglieder: AMBILAMP (Spanien); Appliances Recycling SA (Griechenland); Ecolamp (Italien); Ökosystem (Frankreich); Ekogaisma (Estland); Ekolamp s.r.o. (Tschechien); Ekolamp Slowakei; Elektrão (Portugal); Electro-Coord (Ungarn); ElektroEko (Polen); Elretur (Dänemark); FLIP (Finnland); Lightcycle (Deutschland); LightRec (Niederlande);; Recolamp (Rumänien); Recolight (Großbritannien); Recupel (Belgien); UFH (Österreich), ZEOS (Slowenien) und ein angeschlossenes Mitglied, LightingEurope. EucoLight wurde Mitte 2015 gegründet und ist schnell in einen konstruktiven Dialog mit relevanten Interessengruppen eingetreten, um Fachwissen im Bereich des Managements und der Behandlung von WEEE-Beleuchtung bereitzustellen und die positive Rolle von Systemen der erweiterten Herstellerverantwortung für Umwelt und Gesellschaft zu fördern.

Für weitere Informationen besuchen Sie die EucoLight-Website

www.eucolight.org, folgen Sie EucoLight auf Twitter (@EucoLight) oder wenden Sie sich an den Generalsekretär, Marc Guiraud (marc.guiraud(at)eucolight.org).

 

Originaltext

EucoLight webinar spotlights the latest developments in Member States to prevent EPR non-compliance through online marketplace

On 09 March, over 200 participants attended a webinar organised by EucoLight, the European Association of lighting WEEE compliance schemes, where Lightcycle is founding member.  The webinar confirmed that five member states are now implementing national legislation to prevent EPR non-compliance via online platforms.  Speakers from France, Germany, Spain, Austria and Finland explained the national measure put in place to stop the widespread avoidance of WEEE obligations by companies selling through online marketplaces.

According to several studies, the amount of Electrical and Electronic Equipment sold online that is not WEEE compliant is alarmingly high.  This means large quantities of equipment is illegally placed on the market in the EU each year by free riders. The same phenomenon is to be observed for packaging and batteries, product categories that are also governed by extended producer responsibility obligations.

Attendees included representatives from the national authorities of fourteen Member States, European institutions, and many other industry and producer responsibility organisations.

Summarizing the discussions, Marc Guiraud, Secretary General of EucoLight, said: “Although we are in favour of a harmonised European approach, we recognise that it will be many years before EU-wide legislation can be implemented. In the meantime, we therefore urge those Member States that have not yet taken action, to do so as soon as possible. Until this happens, compliant European producers will remain at a significant competitive disadvantage, putting companies, and jobs at risk.”

Attendees had also heard from a representative of the Italian Competition Authority who highlighted the importance that solutions to overcome online free riding should avoid market distortion and respect competitive neutrality.

A number of European initiatives were also discussed, including the Digital Services Act and the Sustainable Products Initiative. But the meeting concluded that none of these would tackle the problem.  It was therefore particularly interesting to hear the initial results of a study undertaken on behalf of the Commission by Eunomia. EucoLight urges the European Commission to publish the Eunomia proposals for careful consideration by the different stakeholders.

Delegates also had the opportunity to hear the position of some online marketplaces, presented by a representative of DSS+ who highlighted the need to simplify extended produce responsibility compliance and administration.

The event ended with a questions and answer session.

To know more about was presented a link to the video recording is available. 

 

About EucoLight:

EucoLight is The European association of collection and recycling organisations for WEEE lamps and lighting. On behalf of its members, EucoLight engages with everything related to the WEEE Directive, legislations and standards affecting the collection and recycling of WEEE lighting. Its members collect and recycle, in aggregate, 80% of the lamp waste collected in the 18 countries in which they operate. EucoLight is the voice of European WEEE compliance schemes specialised in managing the collection and recycling of WEEE lighting; working to make the circular economy a reality for lighting products. EucoLight has 19 PRO members: AMBILAMP (Spain); Appliances Recycling SA (Greece); Ecolamp (Italy); Ecosystem (France); Ekogaisma (Estonia); Ekolamp s.r.o. (Czech Republic); Ekolamp Slovakia; Electrão (Portugal); Electro-Coord (Hungary); ElektroEko (Poland); Elretur (Denmark); FLIP (Finland); Lightcycle (Germany); LightRec (Netherlands);; Recolamp (Romania); Recolight (UK); Recupel (Belgium); UFH (Austria), ZEOS (Slovenia) and one affiliate member, LightingEurope. Founded mid-2015, EucoLight has quickly embarked into constructive dialogue with relevant stakeholders to provide expertise in the field of management and treatment of WEEE lighting and to promote the positive role of Extended Producer Responsibility schemes on the environment and society.

For more information, visit the EucoLight website www.eucolight.org, follow EucoLight on Twitter (@EucoLight) or contact the Secretary General, Marc Guiraud (marc.guiraud(at)eucolight.org).

Ihre Cookieeinstellungen erlauben keine eingebetteten Videos.

Video direkt auf Youtube ansehen.

       

Pressemitteilungen 2020