Ihre Sammelstelle für Altlampen
Übersichtskarte

Aktuelle Pressemitteilung

Lightcycle Rohstoffwochen: Schüler mit Livesatetellitenbild

Virtuelle „Lightcycle Rohstoffwochen“ bei den Ostbayerischen MINT-Tagen

München, 01.07.2021

Ressourcenschonung, Kreislaufwirtschaft, Klimakrise, Konsumverhalten, diesen Themen widmet sich die Bildungsinititive „Lightcycle Rohstoffwochen“, die seit 2014 unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Umweltministeriums durch Deutschlands weiterführende Schulen tourt. Digitaler Auftakt 2021 ist ein spannender Workshop am Samstag, 3. Juli auf der virtuellen Mitmachmesse Ostbayerische MINT-Tage der MINT-Region Niederbayern und der Technischen Hochschule Deggendorf (THD).

Leinen los – und klar zur Rohstoffwende - Auswirkungen unseres Konsumverhaltens virtuell global betrachtet: Von 12. bis 16. Juli haben Niederbayerns weiterführende Schulen dann die Gelegenheit, die Umweltbildungsinitiative im Präsenzunterricht zu erleben. Faszinierende Livesatellitenbilder machen im Vergleich mit Archivaufnahmen und Grafiken die globalen ökologischen und sozialen Folgen von Rohstoffabbau, -transport, -verarbeitung, -nutzung und -entsorgung sichtbar. Im Dialog mit den Naturwissenschaftlern erleben und erarbeiten sich die Schüler*innen den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und den Folgen des wachsenden Hungers nach Rohstoffen. Gemeinsam entwickeln sie mit den Umweltpädagogen Handlungsoptionen, wie sie aktiv im privaten und schulischen Umfeld ihren sozialen und ökologischen Fußabdruck verringern können.

Am Samstagvormittag geht es in Deggendorf um den Zusammenhang zwischen unserem Verhalten als Verbraucher*innen und der Klimakrise. In einem intensiven Workshop, der „Germanwatch Rohstoffexpedition“, einem von drei aufeinander abgestimmten Lern-Bausteinen der Umweltbildungsinitiative „Lightcycle Rohstoffwochen“, gehen die Teilnehmer*innen mit einem erfahrenen Umweltpädagogen auf eine spannende weltweite Spurensuche nach Rohstoffen. Faszinierende Livesatellitenbilder machen im Vergleich mit Archivaufnahmen und Grafiken die globalen ökologischen und sozialen Folgen von Rohstoffabbau, -transport, -verarbeitung, -nutzung und -entsorgung sichtbar.

Im Dialog mit den Naturwissenschaftlern erleben und erarbeiten sich die Teilnehmer*innen den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und den Folgen des wachsenden Hungers nach Rohstoffen. Gemeinsam erarbeiten sie Handlungsoptionen, wie sie aktiv im privaten und schulischen Umfeld ihren sozialen und ökologischen Fußabdruck verringern können. Aktive und interaktive Diskussionsbeiträge sind willkommen.

Anmeldung zum Workshop unter: www.th-deg.de/minttage

Hintergrundinformationen zu den Lightcycle Rohstoffwochen unterwww.lightcycle.de/verbraucher/rohstoffwochen

       

Pressemitteilungen 2020