Ihre Sammelstelle für Altlampen
Übersichtskarte

Aktuelle Pressemitteilung

Kind mit LED-Weihnachtsbeleuchtung

Kinderleicht: Lichterketten und Leuchtmittel richtig entsorgen

München, den 04.01.2018 Auch die Lichterketten, die zu Weihnachten Wohnzimmer, Balkone und Gärten schmücken, haben irgendwann einmal ausgedient oder gehen kaputt. Doch wohin mit ihnen, wenn sie nicht mehr leuchten?
Da Lichterketten elektrische Bauteile enthalten, müssen diese separat vom Restmüll entsorgt werden. Sie gelten als Leuchte, sind vom Elektroaltgeräte-Gesetz (ElektroG) erfasst und sind wie Elektrokleingeräte zu recyceln. Egal ob die Lichterkette aus LEDs oder Glühlämpchen besteht, sie dürfen auf keinen Fall in den Hausmüll. Darauf weist Lightcycle, das größte Rücknahmesystem für Lampen und Leuchten hin. Die Entsorgung ist auf Wertstoffhöfen und bei größeren Elektrofachhändlern kostenlos möglich. Ebenso sind Wohnraumleuchten dort fachgerecht zu entsorgen - unabhängig davon, ob es sich dabei um Leuchten mit festverbauten LEDs handelt oder um Leuchten mit separatem Leuchtmittel.

Leuchtmittel sind aus den Wohnraumleuchten zu nehmen und getrennt zu entsorgen
Die LED- und Energiesparlampen aus den Wohnraumleuchten, also die Leuchtmittel selbst, dürfen nicht in den Hausmüll. Nur so können die Altlampen-Bestandteile wiederverwertet werden. Für die kostenlose Entsorgung von Altlampen stehen deutschlandweit mehrere Tausend Sammelstellen mit eigenen Sammelboxen auf Wertstoffhöfen, im Einzelhandel oder im Elektrohandwerk zur Verfügung.

Pressemitteilungen 2018