Pressemitteilung


Große Auswahl: Nur kapp die Hälfte der Verbraucher findet es leicht eine passende LED- oder Energiesparlampe zu finden

 

München, den 09.05.2019. Augen auf beim Lampenkauf: nur 42 Prozent der Deutschen finden es leicht eine passende LED- oder Energiesparlampe zu finden. Für 22 Prozent der Verbraucher ist es sogar schwer bis eher schwer die richtige Beleuchtung auszuwählen. Das zeigt die Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes KANTAR Emnid im Auftrag von Lightcycle, Deutschlands größtem Rücknahmesystem für Altlampen.. Längst sind LED- und Energiesparlampen in allen denkbaren Formen, Farben und Funktionen im Handel erhältlich. Eine Vielfalt, bei der man schnell den Überblick verlieren kann. Anlässlich des Tags des Lichts am 16. Mai gibt Lightcycle daher Tipps für den nächsten Lampenkauf.

Mit Lumen Licht ins Dunkel bringen
Energiesparlampen und LED-Leuchten besitzen jeweils eine unterschiedliche Lichthelligkeit, welche in Lumen (lm) angegeben wird. Möchten Sie also wissen, wie hell eine Lampe ist, erfahren Sie das anhand der Lumen-Angabe. Die Faustregel lautet: Je höher der Lumen-Wert, desto mehr Licht gibt eine Lampe pro Zeiteinheit ab. Während für einen kleinen Raum ein geringerer Lumenwert ausreicht, ist für einen großen Raum also ein höherer Lumenwert zu empfehlen. Sind die Wände hell, wirken Lichtfarbe und Helligkeit wie auf der Verpackung angegeben, bei dunklen Wänden sollte der Lumenwert entsprechend höher gewählt werden.

Mit Kelvin für die richtige Stimmung sorgen
Im Gegensatz zur herkömmlichen Glühlampe können bei LED- und Energiesparlampen unterschiedliche Farbtemperaturen gewählt werden, die in Kelvin (K) angegeben sind. Kelvin gibt Auskunft darüber, ob eine Lampe warmes oder kühles Licht ausstrahlt. Die Faustregel lautet: je höher die Farbtemperatur in Kelvin (K), desto weißer das Licht. So fällt die konzentrierte Arbeit mit weißerem Licht leichter. Zu der richtigen Entspannung am Abend verhilft ein Licht mit weniger Kelvin.

Altlampen richtig entsorgen
Damit energieeffiziente Leuchtmittel ihren Beitrag zur Umwelt-und Ressourcenschonung in vollem Umfang leisten können, müssen sie fachgerecht entsorgt werden. Kaputte LED-und Energiesparlampen gehören daher auf keinen Fall in den Hausmüll, sondern in fachgerechte Sammelboxen. Für die kostenlose Entsorgung von Altlampen stellt Lightcycle ein bundesweit flächendeckendes Netz von mehreren tausend Sammelstellen für Groß-und Kleinmengen im Einzelhandel, im Elektrofachgeschäft und bei privaten Entsorgungsunternehmen ergänzend zu den Wertstoffhöfen zur Verfügung. Über 500 Millionen Altlampen konnten so in den letzten Jahren bereits über das Rücknahmesystem fachgerecht recycelt werden. Verbraucher finden ihre nächste Sammelstelle unter www.sammelstellensuche.de.

 

Pressemitteilungen - Archiv

In diesem Archiv finden Sie in chronologischer Reihenfolge unsere seit 2009 veröffentlichten Pressemitteilungen.

Presse Teaser

2018

2017

Pressekontakt

Redaktionsbüro Lightcycle

(+49) 30 609 801-431

E-Mail: Redaktionsbuero[at]Lightcycle.de

Werden Sie unser Fan auf Facebook und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!