In Zahlen: Energiesparlampen und ihr Beitrag zum Klimaschutz

Um dem Klimawandel entgegenzuwirken, muss in den kommenden Jahren die Menge der klimaschädigenden CO2-Emissionen deutlich reduziert werden. Die Zahlen zeigen, welchen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz der konsequente Einsatz energieeffizienter Beleuchtung leisten kann.

  • 19 Prozent des gesamten Energieverbrauchs weltweit entfallen auf die Beleuchtung, in Europa sind es 14 Prozent, in Deutschland 10 Prozent.
  • In der EU sollen durch die Verordnung zur energieeffizienten Beleuchtung bis 2020 39 Terrawattstunden bzw. 39 Milliarden Kilowattstunden Energie eingespart werden. Das entspricht rund 23 Millionen Tonnen klimaschädlichen Kohlenstoffdioxids (zugrunde liegt der deutsche Strommix).
  • 4,5 Millionen Tonnen CO2 lassen sich nach Berechnungen der deutschen Umwelthilfe jährlich einsparen, wenn in deutschen Haushalten 60 Prozent der Lampen gegen energieeffizientere Beleuchtungsmittel ausgetauscht werden.Um den gleichen Spareffekt zu erzielen, müssten sofort rund 1,8 Millionen Mittelklassewagen (mit einer jährlichen Leistung von 15.000 Kilometer) stillgelegt werden. Das entspricht der Anzahl an Personenkraftfahrzeugen, die derzeit in Hamburg und Berlin zusammen registriert sind.Um die Atmosphäre durch Aufforstaktionen in ähnlicher Weise  zu entlasten, müssten 4.500 Quadratkilometer Wald neu gepflanzt werden – eine Fläche so groß wie das Ruhrgebiet. 
  • Moderne Energiesparlampen leuchten im Durchschnitt 10.000 Stunden, einige sogar 15.000. Bei einer täglichen Einsatzzeit von drei Stunden im Jahresdurchschnitt heißt das: Die Lampe hält mehr als zehn Jahre. 
  • Für 10.000 Stunden Licht muss nur eine Energiesparlampe hergestellt werden - oder zehn Glühlampen. Dies wirkt sich auch auf die Energiebilanz für die Produktion aus. Die Herstellung einer Energiesparlampe erfordert den Energieeinsatz von 4 Kilowattstunden, die Herstellung von zehn Glühlampen mehr als das Doppelte, nämlich 8,3 Kilowattstunden.
  • Rund zwei Prozent des Gesamtenergieverbrauchs einer Energiesparlampe entfallen auf die Herstellung. Ihre Energie- und Ökobilanz wird also vor allem davon bestimmt, wie viel Energie sie zum Leuchten benötigt.
  • Auf den gesamten Lebenszyklus gerechnet, spart die Energiesparlampe im Vergleich zur Glühlampe bis zu 80 Prozent an Energie, Geld und CO2.