Pressemitteilung


Lightcycle Rohstoffwochen: Vier Jahre weltweite Spurensuche nach verborgenen Rohstoffen

Der Film zu den Lightcycle Rohstoffwochen

München, den 10.07.2018 Seit 2014 touren die Lightcycle Rohstoffwochen durch Deutschlands Klassenzimmer und begeistern dabei (in etwa 250 Rohstoffexpeditionen) weit mehr als 14.000 Jugendliche und Pädagogen an über 200 Schulen. Die bundesweite Bildungsinitiative wendet sich vor allem an Jugendliche aller Schularten der Sekundarstufe. Sie besteht aus mehreren aufeinander abgestimmten Lernbausteinen, die das neu erworbene Wissen nachhaltig verankern sollen. Re-think, Re-fuse, Re-duce, Re-use, Re-form, Re-act, Re-pair, Re-cycle lautet dabei die Botschaft.
„Mein Ziel als Bayerischer Umweltminister ist es, junge Menschen für das Thema Ressourcenschutz, Recycling und Kreislaufwirtschaft zu sensibilisieren. Die Bildungsinitiative ‚Lightcycle Rohstoffwochen‘ leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Nur wenn alle mitmachen, können wir unsere weltweit führende Stellung im Umwelt- und Ressourcenschutz ausbauen“, erklärt Schirmherr Dr. Marcel Huber, MdL, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz.

Spannende Spurensuche nach Rohstoffen
Erfahrene Umweltpädagogen kommen direkt ins Klassenzimmer und gehen mit den Jugendlichen auf eine spannende weltweite Spurensuche nach Rohstoffen. Faszinierende Livesatellitenbilder machen im Vergleich mit Archivaufnahmen und Grafiken die globalen ökologischen und sozialen Folgen von Rohstoffabbau, -transport, -verarbeitung, -nutzung und -entsorgung sichtbar. Im Dialog mit den Naturwissenschaftlern von ‚Geoscopia Umweltbildung‘ erleben und erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler den Zusammenhang zwischen unserem Lebensstil und den Folgen des wachsenden Hungers nach Rohstoffen. Konzipiert wurde die Umweltbildungsinitiative vom ‚Institut für innovative Bildungskonzepte (i!bk)‘ mit dem Ziel sich Handlungsoptionen gemeinsam zu erarbeiten, um so aktiv den sozialen und ökologischen Fußabdruck im privaten und schulischen Umfeld verringern zu können. Ein weiterer Lern- Baustein innerhalb der Lightcycle Rohstoffwochen ist die kostenlose Infotainment-App „Recycling Master“, bei der das erworbene Wissen über die umweltfreundliche und richtige Mülltrennung spielerisch und ganz nebenbei nachhaltig verankert wird. Zur optimalen Vorbereitung erhalten die teilnehmenden Klassen im Vorfeld eine Vorbereitungsmappe mit Arbeitsblättern, Filmen und Literaturtipps.

Ressourcenschonung durch Lampen-Recycling
„Wir wollen vor allem jungen Menschen begreifbar machen, welche Schätze in ausgedienten Elektrogeräten schlummern und wie entscheidend ihr eigenes Konsumverhalten die Zukunft unserer Erde prägt“, so Stephan Riemann, Geschäftsführer von Lightcycle, Deutschlands größtem Rücknahmesystem für Lampen und Leuchten. „Wenn jeder daran denkt, alte Lampen nicht in den Hausmüll zu werfen, sondern umweltfreundlich zu recyceln, können bis zu 90 Prozent der Lampenbestandteile wie Glas oder metallische Komponenten wiederverwertet werden“, so Riemann weiter. Die nächste Sammelstelle in der Nähe ist unter www.sammelstellensuche.de zu finden.

Aktuell touren die Rohstoffwochen vom 9. bis 12. Juli durch Ravensburg und vom 16. bis 20. Juli durch Fürth.
Interessierte Schulen können sich für die Lightcycle Rohstoffwochen bewerben. Ansprechpartner für Bewerbungen ist Herr Fabian Glückert, Projektleitung, i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte,
+49 (0)89 892676-16, f.glueckert@iibk.eu

Download gesamte Pressemeldung

Pressemitteilungen - Archiv

In diesem Archiv finden Sie in chronologischer Reihenfolge unsere seit 2009 veröffentlichten Pressemitteilungen.

2017

2012

April

2009

Dezember

  • 17.12.09, Deutsche sorgen sich um Klimaschutz: In mehr als 90 Prozent der Haushalte leuchten Energiesparlampen

November

  • 30.11.09, Deutschland setzt ein Lichtzeichen für den Klimaschutz

August

  • 31.08.09, Am 1. September 2009 beginnt das Zeitalter der energieeffizienten Beleuchtung
  • 12.08.09, Stadt Freiberg ist Vorreiter in Sachsen: Erste Sammelbox für Energiesparlampen im Rathaus

Juli

  • 31.07.09, 80 Prozent der Deutschen nutzen Energiesparlampen Anwender sind zufrieden – und planen weitere Anschaffungen

Pressekontakt

Redaktionsbüro Lightcycle

(+49) 30 609 801-431

E-Mail: Redaktionsbuero[at]Lightcycle.de

Werden Sie unser Fan auf Facebook und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!