Aktuelle Pressemitteilung


Countdown für Händler läuft: Ab 25. Juli gilt die verpflichtende Elektro-Altgeräte-Rücknahme

München, den 19.07.2016. Ab dem 25. Juli müssen Online-Händler mit einer Versand- und Lagerfläche für Elektro- und Elektronikgeräte ab 400 qm Elektro-Altgeräte mit einer Kantenlänge von bis zu 25 cm kostenfrei zurücknehmen. Für stationäre Händler gilt dies ab einer Verkaufsfläche von mehr als 400 qm. Während diese die Altgeräte in ihrem Ladengeschäft entgegennehmen können, müssen Online-Händler eine Rücknahmelösung finden und die Kosten hierfür übernehmen. 

Keine Rücksendung von Altlampen 
All die Händler, die Rücksendem.glichkeiten über Paketdienstleister anbieten, stehen vor einer 
zusätzlichen Herausforderung: Die großen Logistik- Dienstleister transportieren keine Altlampen der Sammelgruppe 4 (LED- oder Energiesparlampen). Bei diesen Produkten besteht im Paketversand eine zu hohe Gefahr des Lampenbruchs und damit eines möglichen Austritts von Schadstoffen.

Rücknahmesysteme als Problemlöser
Die Alternative für alle Inverkehrbringer und Händler ist die Mitgliedschaft in einem Rücknahmesystem für Altlampen. So können sie ihren Kunden die Rückgabe von Altlampen über das flächendeckende Sammelstellennetzwerk des Systems anbieten. Als flächendeckend gilt ein Netzwerk laut Gesetzgeber von rund 3.000 Sammelstellen, vergleichbar mit der Anzahl und Flächendeckung der kommunalen Sammelstellen. Das größte Altampen-Rücknahmesystem Deutschlands, Lightcycle, bietet Verbrauchern rund 4.500 Abgabemöglichkeiten für Kleinmengen sowie gewerblichen Nutzern über 350 Sammelstellen für Großmengen ab 50 Stück.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Pressemitteilungen - Archiv

In diesem Archiv finden Sie in chronologischer Reihenfolge unsere seit 2009 veröffentlichten Pressemitteilungen.

2012

April

Pressekontakt

Redaktionsbüro Lightcycle

(+49) 30 609 801-431

E-Mail: Redaktionsbuero(at)Lightcycle.de

Werden Sie unser Fan auf Facebook und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!