Pressemitteilung


Lightcycle auf Erfolgskurs: 2011 Rückholmenge von Altlampen gesteigert und Sammelstellennetz signifikant ausgebaut

Berlin/München, 12. April 2012. Das Jahr 2011 war für Lightcycle ein voller Erfolg: 9.127 Tonnen Altlampen konnte das Rücknahmesystem Lightcycle gemeinsam mit seinen Partnern aus Kommunen, E-Handwerk, Handel und Entsorgungswirtschaft sammeln und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuführen. Damit liegt die Sammelmenge gut 8 Prozent über dem Ergebnis von 2010 und verschafft Lightcycle eine Spitzenposition im gesamteuropäischen Vergleich. Auch das Sammelstellennetz konnte wesentlich ausgebaut werden: an über 6.600 Sammelstellen bundesweit können Verbraucher ihre Altlampen inzwischen abgeben. Seit Bestehen des Systems steigen die Rücknahmemengen kontinuierlich und erreichen in 2011 ein Rekordergebnis.Der Anteil an Altlampen, deren Abholung über gesetzliche Anordnungen erfolgte, liegt dabei bei 2.282 Tonnen. Mit 6.845 Tonnen wurde der deutlich größere Anteil an Altlampen über freiwillige Zusatzaktivitäten gesammelt und fachgerecht recycelt. „Die Zahlen belegen die Leistungsfähigkeit unseres Rücknahmesystems sowie den Erfolg unserer Aufklärungsarbeit und sind gleichermaßen zukunftsweisend wie nachhaltig“, beurteilt Lightcycle-Geschäftsführer Christian Ludwig das positive Ergebnis. Auch blickt Ludwig zuversichtlich in die Zukunft: „Aufgrund der intensiven Aufbauarbeit der vergangenen Jahre sind wir auf sehr guten Wege, die sich abzeichnenden gesetzlichen Quotenanforderungen für das Jahr 2016 zu erfüllen.“

Nah am Verbraucher: Sammelstellennetz flächendeckend

Auch beim Ausbau des Sammelstellennetzes kann Lightcycle eine positive Bilanz ziehen. Verbraucher können ausgediente Leuchtstoffröhren, LED- und Energiesparlampen an inzwischen über 6.600 aktiv beworbenen Sammelstellen der Kommunen, des teilnehmenden Handels sowie dem E-Handwerk kostenlos abgeben. Damit ist die Zahl der Sammelstellen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 100 Prozent gestiegen.

Fachgerechte Entsorgung wichtig für den Umweltschutz

„Werden ausgediente LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren fachgerecht entsorgt, wird damit ein wesentlicher Beitrag zur Ressourcenschonung geleistet“, sagt Ludwig zudem über die Wichtigkeit der fachgerechten Sammlung und des korrekten Recyclings von Altlampen. Denn in den Recyclinganlagen werden die Altlampen in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, so dass über 90% der Materialien der Wiederverwertung zugeführt werden können.

Einfache Sammelstellensuche

Bundesweit gibt es inzwischen mehr als 6.600 aktiv beworbene Sammelstellen, an denen Verbraucher ihre ausgedienten Sparlampen abgeben können. Die nächstgelegene Sammelstelle finden Verbraucher ganz einfach hier

» Download Pressemitteilung

» Download Infografik Rücknahmemengen 2011

» Download Infografik Sammelstellengrafik 2011

Pressemitteilungen - Archiv

In diesem Archiv finden Sie in chronologischer Reihenfolge unsere seit 2009 veröffentlichten Pressemitteilungen.

2012

Kontakt

Redaktionsbüro Lightcycle

Postfach 170158, 10203 Berlin

(+49) 30 609 801-431

E-Mail: Redaktion(at)Lightcycle.de