Pressemitteilung


ZVEH und Lightcycle setzen gemeinsam Lichtzeichen

Frankfurt, 2. November 2010. Lightcycle-Geschäftsführer Christian Ludwig und ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi präsentieren erstes Werbemittel-Paket zur fachgerechten Sammlung ausgedienter Gasentladungslampen.

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit starten der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), Frankfurt/Main, und die Lightcycle Retourlogistik und Service GmbH, München, die gemeinsame Initiative „Setze Lichtzeichen!“. Sie spricht gezielt die Unternehmen der E-Handwerke an und informiert über die wirtschaftlich sinnvolle Nutzung und ebenso umweltgerechte Entsorgung von Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren.

Elektrohandwerke - Energiesparhandwerke
Das Engagement der Partner Lightcycle und ZVEH in Punkto Umweltschutz ist vielfältig. Beide sind Träger mehrerer Initiativen des Bundesumweltministeriums. Energieeinsparung und Energieeffizienz stehen im Mittelpunkt vieler umweltpolitischer Maßnahmen. Energieberatung ist dabei unverzichtbar: Die E-Handwerke stehen als die Energieprofis dem Kunden am nächsten und beraten ihn beim Einsatz moderner, energieeffizienter Lampen für die richtige Leuchte, im privaten und im gewerblichen Bereich. Der Austausch alter Lampen ist dabei ebenso Thema. Damit der Umweltnutzen von Gasentladungslampen voll zum Tragen kommt, gehören diese fachgerecht entsorgt.

Die Infrastruktur für eine bundesweit gut funktionierende, flächendeckende Altlampen-Rücknahme bietet zwei Wege an: über die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsstellen, die von Kommunen und Landkreisen betrieben werden, sowie über das privatwirtschaftlich organisierte Sammelstellensystem von Lightcycle. Bei Großmengen-Sammelstellen des Lightcycle-Systems können Lampen gewerblicher Herkunft in unbegrenzter Menge kostenfrei abgeliefert werden. Voraussetzung ist lediglich die ordnungsgemäße Befüllung der Behältnisse.

Der ZVEH weist die elektro- und informationstechnischen Handwerksunternehmen auf die Rücknahmemöglichkeiten durch Lightcycle hin. Alle Informationen zur gemeinsamen Initiative „Setze Lichtzeichen!“ finden Fachbetriebe unter www.profi.lichtzeichen.de.

Die Unternehmen der E-Handwerke, die selbst als Sammelstelle aktiv werden möchten, können dort auch das Werbemittelpaket inklusive der Sammelbox bestellen. Hierzu gehören neben einer Sammelbox ein Gesprächsleitfaden für die Beratung beim Lampenkauf, 100 Informationsflyer für die Kunden und einige praktische Werbemittel, mit denen Fachbetriebe im Ladengeschäft auf ihren Service aufmerksam machen können.

„Sauberes Licht, sauber recycelt.” ist eine Initiative führender Lampenhersteller und Lightcycle, die sich dafür einsetzt, das Wissen um die richtige Entsorgung von LED- und Energiesparlampen fortlaufend zu verbessern und die Anzahl der Sammelstellen zu erhöhen.

Der ZVEH: Den elektro- und informationstechnischen Handwerken mit den drei Berufsgruppen Elektrotechniker, Informationstechniker und Elektromaschinenbauer gehören in Deutschland rund 76.000 Betriebe mit über 317.000 Beschäftigten, davon rund 41.000 Auszubildende, an. Der Jahresumsatz der Branche lag im Jahr 2009 bei 32,68 Milliarden Euro. Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 14 Landesverbänden mit ihren rund 370 Innungen.


Pressemitteilungen 2010

2017

2012

April